Blindenschulen

 

Viele Schulen für blinde Kinder sind sehr schlecht mit Lehrmaterial ausgestattet. Insbesondere den kleineren Schulen fehlt es an speziellem Lehrmaterial für Blinde. Daher unterstützen wir zur Zeit zwei Blindenschulen im Norden von Karnataka.

Folgende Projekte haben wir bereits durchgeführt:

  • Braille-Sets: spezielles Lehrmaterial zum Erlernen der Braille-Punkteschrift
  • Kreidewerkstatt: Aufbau einer Lehr-Werkstatt zur Herstellung von Schulkreide und als Einstieg in Berufsleben
  • Finanzielle Unterstützung für Lehrergehälter und Essen der Kinder
  • Spezielle Software zum Erlernen der Brailleschrift und PC-Spiele für Blinde
  • Kleider für die Kinder und Matratzen für den Schlafsaal
  • spezielle Software zum Erlernen der Brailleschrift
  • Schreibmaschine zum Schreiben der Braille-Punktschrift

Smt. Ambubai Residential School for the Blind Girls

Die Smt. Ambubai School For The Blind Girls wurde im Sommer 2007 in Gulbarga gegründet. Der Träger der Schule ist die NGO „Hyderabad Karnataka Disabled Welfare Society“, die seit 1990 sich für behinderte Kinder einsetzt, um diese mit Hilfe zur Selbsthilfe zu unterstützen.

Der Gründer Professor Dattu Agarwal ist selbst mit drei Jahren erblindet und ein Traum von ihm war eine Schule für Blinde zu gründen. Mit der ersten Blindenschule im Distrikt Gulbarga ging dieser Wunsch in Erfüllung. Die Schule nimmt Kinder jeder Religion, jeder Kaste und unabhängig vom sozialen Status auf. Mit seinem sozialen Engagement hat er bereits einige Auszeichnungen sowohl von staatlicher als auch nichtstaatlicher Seite aus erlangt.

 

Die Ambubai Schule lehrt ca. 40 Mädchen im Alter von 6 bis 14 Jahren, die meist aus der ärmlichen und ländlichen Gegend um Gulbarga stammen.

Den Mädchen wird neben dem Schulunterricht auch Essen, Übernachtung, Kleidung und medizinische Betreuung angeboten. Aber auch Musik, Theater, Handwerken, Yoga und Sport stehen auf dem Programm.

Der Unterricht findet in Kannada, der dort üblichen Sprache statt. Zusätzlich wird Englisch und Hindi als Fremdsprachen unterrichtet. Hier finden Sie weitere Bilder der Ambubai Schule.

Projekte

  • Juli 2009: Braille Sets
    2009 waren wir wieder in Indien, und konnten der kleinen Schule die Braille-Kits überreichen. Kurz nach unserem Aufenthalt stellten wir auch auf Wunsch der Mädchen Matratzen für den Schlafsaal zur Verfügung, da sie bisher auf dem nackten Boden schlafen mussten. Zusätzlich konnten wir vier Dreiräder für den Schulhof erwerben und den Kindern übergeben. Auch dieser Wunsch wurde uns bei unserem Besuch von einigen Mädchen geäußert. Hier finden Sie Fotos der Blindenschule und der Braille-Sets. Auch die indische Presse hat über diese Aktion von Hamara Bandhan e.V. berichtet.
  • Februar 2010: spezielle Software zum Erlernen der Brailleschrift
    In enger Zusammenarbeit mit der Schulleiter Prof. Dattu Agarwal, und den Lehrern Herr Mahesh und Frau Sangeeta entwickelten wir eine Lernsoftware zum Erlernen der Brailleschrift. Bei den ersten Lektionen werden die Buchstaben gesprochen und die entsprechenden Positionen der Braillepunkte erklärt. Anschließend kann das Erlernte geübt werden, indem die Kinder die Braillepunkte auf dem Nummernblock eingeben können. Die Kinder können mit dieser Software sowohl die lateinischen als auch die im Norden Karnatakas üblichen Buchstaben der Sprache Kannada lernen. Die komplette Sprachausgabe ist in Kannada, so dass die blinden Kinder selbständig die Buchstaben erlernen können.

      Zusätzlich zu dieser Lernsoftware stellten wir speziell für Blinde entwickelte PC-Spiele zur Verfügung. Mit diesen Spielen wie Tennis oder Autorennen haben die Kinder nicht nur Spaß, sondern verbessern auch ihr räumliches Hören. Um die Software verwenden zu können, hatten wir auch einen Laptop im Gepäck, auf dem wir alle notwendigen Programme installierten. Der Laptop kann nun auch von den Lehren und Kindern zu Erlernen von PC-Kenntnissen verwendet werden. Hier finden Sie Fotos der blinden Mädchen und der neuen Software.
  • 2010: finanzielle Unterstützung für Lehrergehälter und Essen
    Ende 2009 erreichte uns die Nachricht, dass wegen fehlender staatlicher Förderungsgelder die Ambubai-Schule geschlossen werden muss. Um etwas Zeit zu gewinnen, bis die Unterstützung des Staates gesichert ist, finanziert Hamara Bandhan im ersten Quartal 2010 die Gehälter der Lehrer und Aushilfskräfte, sowie die kompletten Kosten für das Essen der 35 Mädchen.
  • Oktober 2010: Schreibmaschine zum Schreiben der Braille-Punktschrift
    Zum Schreiben der Punktschrift schafften wir für die Ambubai Schule eine Perkins Schreibmaschine an. Mit dieser Schreibmaschine ist es möglich, die Brailleschrift zu drucken. Entsprechend den sechs Punkten der Brailleschrift hat diese Schreibmaschine sechs Tasten, die - gleichzeitig gedrückt - einen Buchstaben ergeben. Dieser Perkins Brailler ist sehr stabil gebaut und kann auch leicht selbst gewartet werden. Somit wird die Schreibmaschine lange den Mädchen und Lehrern eine Hilfe sein. Hier finden Sie Fotos der Braille Schreibmaschine.

Asha Deepa School for the Blind (ADSFB)

Die privat gegründete Schule für blinde Kinder in Bidar mangelt es an dem Notwendigsten. Um diese Situation zu verbessern, bat uns der Schulleiter um Lehrmaterial. Im November 2008 überreichten wir für alle Klassenstufen Lehrmaterial zum Erlernen der Punktschrift und für den Mathematikunterricht.

Der Gründer der Schule Herr Dilip Kumar ist selbst von Geburt an blind und dies ist auch die Motivation für ihn, für die blinden Kinder aus den Dörfern um Bidar eine Schulausbildung zu ermöglichen.

2003 wurde Asha Deepa School for the Blind (ADSFB), eine Schule für blinde Kinder, in der sie auch wohnen können, gegründet. Neben dem Schulbetrieb werden regelmäßige Programme zur Rehabilitation in der ländlichen Gegend um Bidar durchgeführt. Als Teil dieses Programms identifizieren ein Berater und Sozialarbeiter Kinder mit Sehschwächen. Sie werden ärztlich untersucht und anschließend behandelt oder langfristig betreut. Im Falle einer heilbaren Blindheit, wird für eine weitere medizinische Behandlung gesorgt. Nicht heilbar blinde Kinder können in die Schule, um verschiedene Fähigkeiten zu lernen.

  Inzwischen konnte die Asha Deepa School for the Blind so schon 45 blinden Kindern in der Altersgruppe von 5-15 Jahren helfen. Diese Kinder sind in der Regel aus armen Familien aus den Dörfern, und können meist nicht lesen, da sie noch nie eine Schule besuchen konnten. Diesen Kindern wird zusätzlich zum Unterricht auch die Braille-Schrift beigebracht, zusätzlich wird Wohnraum, Ernährung, Kleidung und medizinische Versorgung gestellt. Die Asha Deepa Blindenschule bietet nicht nur Bildung, sondern auch andere Fähigkeiten wie Waschen, Pflege, Reinigung usw.. Auch eine Erziehung in Musik, Theater, Gesang und andere Freizeitaktivitäten werden angeboten. Um langfristige Hilfe bieten zu können, arbeiten die Lehrerinnen und Lehrer eng mit den Eltern der Schulkindern zusammen und organisieren regelmäßige Eltern-Treffen.

  • Um den Eltern die Möglichkeit zu bieten, sich auszutauschen
  • Die Eltern zu unterstützen, um ihre Kinder besser zu verstehen
  • Um regelmäßig über die Fortschritte der Kinder und der Schule zu berichten

Hier finden Sie weitere Bilder der ADSFB Schule.

Projekte

 

  • November 2008: Braille Sets
    Im November 2008 unterstützten wir die Asha Deepa School for the Blind (ADSFB) mit Braille Sets. Hier finden Sie Fotos der Blindenschule und der Braille-Sets. Auch die indische Presse hat über diese Aktion von Hamara Bandhan e.V. berichtet.
  • Juli 2009: Lehrwerkstatt zur Kreideherstellung
    In Indien werden Kreide für den Unterricht noch oft manuell hergestellt. In enger Zusammenarbeit mit den Schulleiter Dilip Kumar richteten wir 2009 eine Kreidewerkstatt ein. Hierfür stellten wir alles notwendige Material zur Verfügung.

    Hier finden Sie Fotos über das Projekt 'Kreidewerkstatt für die ADSFB' .